Uro-Gynäkologie
Beckenbodensprechstunde

Beschwerden durch eine Beckenbodensenkung oder Inkontinenz (Harn-/Stuhlinkontinenz), häufiger Harndrang oder Missempfindungen beim Geschlechtsverkehr sind häufig mit einer Beeinträchtigung der Lebensqualität verbunden. Nicht selten gilt dieses Thema auch heute noch als „Tabu“, dabei wird ca. jede 10. Frau im Laufe ihres Lebens diese Beschwerden bekommen. Betroffen ist nicht nur die ältere Frau, auch junge Frauen insbesondere während oder nach Schwangerschaften leiden oft stark unter solchen Problemen.

Heute können Großteile der Beschwerden geheilt oder zumindest deutlich gelindert werden. Hierfür bedarf es eines ausführlichen Gesprächs über die Symptome, einer gründlichen Diagnostik sowie einer individuell angepassten konservativen oder operativen Therapie.

In den letzten Jahren hat sich das Gebiet der Urogynäkologie rasant weiterentwickelt. Aus einem Randbereich in der Frauenheilkunde hat sich ein Hauptgebiet mit einer eigenen Gesellschaft (AGUB - Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und plastische Beckenbodenrekonstruktion) etabliert.

Nach langjähriger klinischer und praktischer Ausbildung und Erfahrung in der konservativen und operativen Therapie können wir jetzt in unserer Praxis eine spezielle Beckenbodensprechstunde anbieten, die das nahezu gesamte Spektrum der modernen Diagnostik und der konservativen Therapie für Sie bereitstellt.

In unserer Spezialsprechstunde möchten wir Sie individuell beraten, denn die Therapie besteht häufig aus mehreren Schritten und langfristig angelegten Maßnahmen. Daher ist es uns wichtig, gemeinsam mit Ihnen ein speziell auf Sie und Ihre Lebensrealität angepasstes therapeutisches Konzept zu erarbeiten und Sie dann ggf. auch über längere Zeit bei der Therapie zu begleiten.
Dabei arbeiten wir eng zusammen mit Physiotherapeuten und Urotherapeuten und können wichtige Kontakte vermitteln.

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie gerne einen Termin bei Frau Harrer in unserer Sprechstunde.